Sandra Jahnke

Ich wurde 1976 geboren und bin in Görlitz aufgewachsen. Seit 1999 lebe ich in Frankfurt am Main und ich bin seit 2004 als freiberufliche Managementberaterin aktiv (sandrajahnke.de). Im Zuge dessen berate ich zumeist namhafte Konzerne in Deutschland und Europa zu den Themenfeldern Restrukturierung, Organisationsentwicklung, Veränderungs- und Prozessmanagement auf strategischer Ebene.
Nach einigen größeren Post-, Merger- und Integrations-Projekten in den Jahren 2004 und 2005 hatte ich erstmalig das Gefühl, dass Energie und Vitalität stark in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn den großen Anstrengungen kein gleichwertiger Ausgleich entgegengesetzt wird. Neben meiner ambitionierten hauptberuflichen Betätigung absolvierte ich dann zahlreiche Ausbildungen, Weiterbildungen und Reisen.
(www.awareness-compassion.de)

Insbesondere die tägliche Arbeit innerhalb von Großprojekten und das daraus erwachsende Bewusstsein, wieviel Ängste, Unzufriedenheit und Leid innerhalb der Unternehmen, ausgelöst durch: subjektive Zielstellungen, fehlende Klarheit und durch Führungsdruck entstehen – inspirierte mich dazu hier umzudenken.

Aus der Mitte heraus und selbst erlebt kann ich mir heute eine fundierte Meinung erlauben. Seit 2012 begann ich, mein Fundament zu schaffen „Business“ und „Soziales“ eng miteinander zu verzahnen.

Freunde und Mentoren – würde mich als: „unabhängig und klar strukturierten Geist beschreiben. Als authentisch emphatisch, sensible Persönlichkeit bezeichnen und empfehlen … eine visionär emanzipierte Frau zu Beginn des 3. Jahrtausends.“

Meine Vision ist es, möglichst viele Menschen, Führungskräfte, Unternehmer und interessierte Menschen mit meiner Botschaft zu erreichen, eine neue Unternehmenskultur zu etablieren, Menschen aus ihrem eigenen Selbst heraus zu stärken oder einfach nur zum Nachdenken anzuregen.

Ich lerne ein Leben lang – das ist mir eine Freude und bringt mir Demut. Und so habe ich seit 2019 und 2020 mich erneut sehr stark mit den Bereichen: Kommunikation und Mediation beschäftigt, habe an einem umfangreichen Mentoringprogramm zu „Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg“ in Wien 1 Jahr teilgenommen und Seminare bei Gabriel Seils zur Weiterbildung in Meißen absolviert. Das hat mich inspiriert meinen Bereich Organisationsentwicklung weiter zu fundieren mittels eines 2 Jährigen Studiums zum Mediator mit IHK Zertifikat. Seit 2021 bin ich nun auch als Mediatorin für Wirtschaft und Familie tätig.